Homepagenerds Blog
SEO Web Designing

Was ist ein „CMS“ und welche Vorteile hat ein CMS-Nutzer?

Was ist ein „CMS“ und welche Vorteile hat ein CMS-Nutzer?

CMS (Content-Management System) lässt sich mit Inhalts-Verwaltungs-System ins Deutsche übersetzen.

Eingesetzt wird ein CMS, um Navigatoren einer Webseite, Bilder und Texte zu administrieren. Wenn ein CMS Inhalte einer Webseite verwaltet, wird er auch WCMS (Web Content Management System) genannt.

Der Aufwand für die Installation eines CMS auf eine Webseite ist zwar sehr aufwändig, jedoch bietet er einen viele Vorteile. Beispielsweise wird das Layout und das Design der Webseite mit der Verwaltung der Inhalte getrennt. Dadurch kann das Layout der Webseite schnell und einfach geändert werden. Darüber hinaus erhalten verschiedene CMS-Nutzer Zugang auf verschiedene Inhalte und können entscheiden, welche Inhalte zum welchen Zeitpunkt durch das CMS veröffentlicht werden. Templates (Formatvorlagen), welche aus HTML und Platzhaltern bestehen, werden für die Gestaltung einer CMS-Webseite verwendet.

Die Inhalte einer CMS-Webseite werden des Öfteren in Datenbanken gespeichert. Ein Beispiel hierfür ist MySQL.

Bei einem CMS gibt es meistens ein Frontend-Bereich, in dem ein Besucher den gesamten Inhalt angezeigt bekommt und ein Backend-Bereich, in dem die Administration des CMS stattfindet. Alle Funktionen, die ein Benutzer zur Verwaltung der Webseite benötigt, werden ihm im geschützten Backend-Bereich zugestellt. Ein weiterer Vorteil für CMS-Benutzer ist, dass die Rechte auf den Zugriff verschiedener Bereiche festgelegt werden kann. Beispielsweise bekommt der Designer der Webseite den Zugriff auf die Template oder der Redakteur erhält den Zugriff auf den Inhalt und kann ihn jederzeit ändern.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*